umu.sePublications
Change search
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Die Demokratie im Zaum halten.: Zur Phraseologie in Jürgen Haberma' Essay "Zur Verfassung Europas" und dessen scvhwedischer Übersetzung
Umeå University.
2014 (German)In: DemokratiaDemokratiDemocracyDemokratie: VAKKI Publications 3 / [ed] Siru Lamminpää & Christian Rink, Vasa universitet , 2014, 144-155 p.Conference paper, Published paper (Refereed)
Abstract [de]

Im Rahmen eines Buchprojekts mit dem Ziel, eine schwedische Einführung in die Phraseologie zu schreiben, werden Vorkommen und Funktion phraseologischer Einheiten in vor allem schwedischen und finnlandschwedischen Medientexten, vorwiegend Abonnementtageszeitungen, untersucht. Zu den bisher beachteten Textsorten gehören Leitartikel, Buchrezensionen, Glossen, Kommentartexte und Sportberichte. In der Mehrheit der Studien wurde eine kontrastive schwedisch-deutsche Perspektive angelegt, da auch deutsche Pressetexte als Material herangezogen wurden. Durch den vorliegenden Beitrag wird die Materialbasis um eine zusätzliche Textsorte, den Essay, erweitert. Der kontrastive Ansatz wird auch hier berücksichtigt, indem das deutsche Original mit der schwedischen Übersetzung verglichen wird.

 

In der germanistischen Phraseologieforschung sind in den letzten Jahrzehnten eine beachtliche Anzahl größerer und kleinerer Arbeiten mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen erschienen. Zentral war dabei nicht selten die Frage nach der Funktion phraseologischer Einheiten, eine Frage, die auch für die bisher im Projekt veröffentlichten Teilstudien grundlegend war. Besondere Beachtung fanden in den letztgenannten Studien die Idiome, die durch ihre Expressivität häufig zur Versprachlichung von Einstellungen und Wertungen, aber auch als Mittel zur Verdeutlichung, Veranschaulichung oder Aufmerksamkeitssteuerung eingesetzt wurden. Im Unterschied zu den Idiomen scheinen die Kollokationen für die Textkohärenz eine zentrale Bedeutung zu haben, da sie in bestimmten Kommunikationssituationen wiederholt vorkommen und dadurch dem Textrezipienten die Textorientierung und Lenkung zum eigenen Weltwissen erleichtern. 

 

Da der Essay als Textsorte unter anderem unterhaltende und persuasive Züge aufweist, soll in dem vorliegenden Beitrag erstens der Frage nachgegangen werden, inwiefern sich diese Züge im Gebrauch von Idiomen widerspiegeln, zweitens ob der Gebrauch betimmter Kollokationen eine kohärenzbildende Funktion hat. Ein weiteres Anliegen ist es zu untersuchen, welche Ähnlichkeiten und Unterschiede dabei zwischen Original und Übersetzung vorliegen. Zu Letzterem weisen vorläufige Ergebnisse auf weitgehende Übereinstimmung hin. Jedoch konnten auch deutliche Unterschiede festgestellt werden.

 

Place, publisher, year, edition, pages
Vasa universitet , 2014. 144-155 p.
Series
VAKKI Pubications, ISSN 1797-6146 ; 3
Keyword [de]
Idiome, Kollokationen. Textsorte Essay, Überzeugung, Unterhaltung
National Category
Humanities
Research subject
German
Identifiers
URN: urn:nbn:se:umu:diva-114052ISBN: 978-952-67887-4-6 (print)OAI: oai:DiVA.org:umu-114052DiVA: diva2:892635
Conference
VAKKI-Symposium 2014
Available from: 2016-01-11 Created: 2016-01-11 Last updated: 2016-01-11

Open Access in DiVA

No full text

By organisation
Umeå University
Humanities

Search outside of DiVA

GoogleGoogle Scholar

Total: 12 hits
CiteExportLink to record
Permanent link

Direct link
Cite
Citation style
  • apa
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Other style
More styles
Language
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Other locale
More languages
Output format
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf